• Energetische Psychologie:

ist ein ganzheitlicher, innovativer, hochwirksamer Ansatz, der emotionale Stresszustände reduziert bzw. auflöst. Sie verwendet Techniken aus Hypnose, Verhaltenstherapie, Akkupressur, EMDR, sowie der angewandten Kinesiologie. Nachhaltige, stabile klinische Erfolge sind bei verschiedensten Symptomen und Befindlichkeitsstörungen erzielt worden. (z.B. Stress Ärger, Wut, Trauer, Schuldgefühle, Ängsten, Panikattacken, Phobien, traumatische Erfahrungen, etc..)

 

Zielgruppe: Erwachsene, Kinder, Jugendliche und Gruppen

 

 

 

Was bringt Energetische Psychologie den LehrerInnen?

 

  • einfache, jederzeit einsetzbare Anwendung möglich

  • leicht erlernbar

  • wenig Zeitaufwand, jedoch rasch wirksam

 

Mögliche Anwendungen bei:

 

  • Präsentationsangst

  • Redeangst

  • Versagensängsten

  • Stress

  • Burn Out

  • Ärger

  • Wut

  • Enttäuschung

  • Krisen

  • Konzentrationsförderung

  • Leistungssteigerung

  • Lernen mit dem „ganzen Gehirn“

 

Den LehrerInnen, die eine Fort- bzw. Weiterbildung in Energetische Psychologie absolviert haben ist es möglich, mit sehr wenig Zeitaufwand, ressourcenorientiert die erlernten Inhalte den SchülerInnen zu vermitteln.

 

 

Was bringt Energetische Psychologie den SchülerInnen?

 

  • Leistungssteigerung (kognitiv und motorisch)

  • Aufnahmefähigkeit /Konzentration

  • Kreativität

  • Entspannung

  • Abbau diverser Ängste(Prüfungen, schlechten Noten, Unzulänglichkeit, Minderwertigkeit,

  • Reduktion von Gewaltbereitschaft

 

siehe Kosten bei "Aktuelles".